Papier

Die Basis unseres Zeitungsdrucks ist das Papier, das in Rollen in die Druckmaschine eingespannt wird. Die größte Rolle wiegt 3,1 Tonnen, ist 2,10 Meter breit, hat einen Durchmesser von 1,50 Meter und das Papier ist abgewickelt etwa 30 Kilometer lang. Beim Transport der Rollen aus dem Papierlager zur Maschine sowie beim Einspannen sind führerlose Fahrzeuge im Einsatz. Diese fahren zwischen Papierlager und dem Tageslager bzw. direkt in einen der acht Rollenträger der Druckmaschine.

Papierlager

Im Papierlager können vier Rollen übereinander gestapelt werden, insgesamt reicht die Kapazität für bis zu tausend Tonnen. Der jährliche Papierverbrauch beträgt etwa 25.000 Tonnen, dies entspricht in etwa vier LKW pro Tag.

Wir verwenden für die Zeitungsproduktion normales Recyclingpapier mit einem Gewicht von 42 – 60 Gramm pro Quadratmeter, gewöhnliches Schreibpapier zu Hause bringt 80 Gramm auf die Waage. Damit das Papier während des Drucks nicht reißt, muss es eine gewisse Feuchtigkeit haben. Daher tritt bei Bedarf aus einer Befeuchtungsanlage Wasserdampf aus, um die Luft und damit das Papier zu befeuchten.

Zahlen und Fakten

Tonnen Papier pro Tag

Meter Breite pro Papierrolle

Tonnen pro Papierrolle

Kilometer Länge pro Papierrolle